LEHRLINGSAKADEMIE
WIFI_Logo_4C_10-2012

Lack & Technik + WIFI Lehrlingsakademie

Lack & Technik bietet speziell für Auszubildende – Lehrlinge und Lackierhelfer – ein modulares Schulungssystem der Lack & Technik WIFI Lehrlingsakademie an. Für jedes absolvierte Modul bekommen die Teilnehmer ein Zertifikat und einen Eintrag im Weiterbildungspass. DieAuszubildenden werden in der Lack & Technik WIFI Lehrlingsakademie praxisnah geschult und können das Gelernte sofort im Ausbildungsbetrieb umsetzen.

Anmeldeformulare

MODULE

Die Akademie umfasst 3 Module

Modul 1 – Vorbereitungen für den Füllerauftrag
Die Module dauern je drei bzw. vier Tage und bauen aufeinander auf. Im Team lernt der Nachwuchs, wie das Fahrzeug ideal für die Reparatur vorbereitet wird. Dafür werden richtiges und schnelles Abdecken sowie Schleifen, Spachteln und Abdichten geübt. Am Ende des ersten Moduls steht die Vorbereitung für den Füllerauftrag auf dem Lehrplan.

Modul 2 – Fahrzeug Aufbereitung
An diesem Punkt setzt Modul 2 an und führt mit dem korrekten Füllerauftrag fort. Weitere Themen sind Abschleifen, Vorbereitung zur Lackierung und die Lackierung selbst. Abschließend wird das richtige Finish gelernt.

Modul 3 – Fahrzeug Glanzlackierung
Im dritten und letzten Modul bearbeiten die Lehrlinge in kleinen Teams ein komplettes Fahrzeug und wenden alle gelernten Techniken vom Spachteln über die Lackierung bis hin zum Finish an. Das Highlight zum Kursende ist eine Fahrzeug-Ganzlackierung.

Anmeldeformulare für Herbst 2022

Moderne Karosseriereparatur mittels Drück- und Klebetechnik

Auch das Anschweißen von Zugbrücken oder Stiften erübrigt sich. Somit gibt es keine Beschädigung der vorhandenen Zinkschicht bzw. der KTL-Grundierung mit weniger Randzonenbildungen. Der Korrosionsschutz auf der Innenseite der Karosseriebauteile bleibt aufrecht und Montagearbeiten werden reduziert.

Dieser Kurs ist auf das sogenannte „Vorrichten“ ausgerichtet, und unterstützt die konventionelle Reparatur qualitativ (Korrosionsschutz, Materialauftrag) und zeitsparend (weniger Demontage- und Montagetätigkeit). Die Kurskosten können durch öffentliche Einrichtungen mit bis zu 75% der Kurskosten gefördert werden. Fragen Sie nach unserem Leitfaden für die Förderung!

Die derzeit im Fahrzeugbau verwendeten Bleche vertragen nur mehr sehr eingeschränkt normale Richtarbeiten mit dem Schlichthammer. Mit der Drück- und Klebetechnik können Blechdehnungen, welche durch das Hämmern entstehen, verhindert und schlechte Zugänge von der Karosserierückseite ausgeglichen werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen diverse Schäden so vorzurichten, dass anschließend die Spachtel- uund Füllerarbeit durchgeführt werden kann.

Shopping Cart
Scroll to Top